Links

Studie: Windenergie-Im-Wald-Deutsche-Wildtier-Stiftung
Home

Titelbild/

Interessante Informationen und andere Initiativen rund um Stolberg. Wer diese Linksammlung ergänzen will, kann das mit der Kommentarfunktion tun:

Heimat- und Bürgerverein Schevenhütte:

Bürgerinitiative Heistern:

Die Seite der BI Hürtgenwald ist das umfassendste und Beste, was ich im Internet zum Thema Windkraft im Wald gefunden habe, das meiste gilt auch für den Laufenburger Wald:

 Bürgerinitiative Hürtgenwald:

Vernunftkraft

Mythen im Faktencheck bei Vernunftkraft

http://www.windkraft-abstand.de/infraschall/

So sieht der Wald mit Windkraft aus

Flaute bei Windparks

Warum Öko-Energie für Stadtwerke oft ein Verlustgeschäft ist

 http://www.swr.de/report/windkraft-flaute/windraeder__manuskript/-/id=233454/mpdid=14227672/nid=233454/did=14107844/6twhle/index.html

 

Bei Youtube findet man viele interessante Beiträge, z.B.: diesen:

Teurer Sturm für Stromkunden

Unwetter sorgen für Allzeithoch bei Windstrom-Produktion. Das zwingt Netzkonzerne zu Noteinsätzen und kostet die Kunden 13 Millionen Euro

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article136303764/Teurer-Sturm-fuer-Stromkunden.html#disqus_thread

4 Gedanken zu „Links“

  1. für jedenbaum, den man im garten umlegen will,muss man von der gemeinde eine genehmigung einholen.hier sollen auf einen schlag 70000 quadratmeter abgeholzt werden.

    1. Hallo Herr Kliempt, ich gebe Ihnen Recht.
      Aber leider mag das für Ihre Gemeinde zutreffen. In der Stadt Stolberg wurde die Satzung zum Schutz des Baumbestandes auf Antrag von FDP und CDU am 10.4.2001 aufgehoben.
      Hier sieht man wieder einmal deutlich wie die Stadt Stolberg mit umweltpolitischen Themen umgeht.

  2. Neben pikanten Fakten um technische, wirtschaftliche und politische Details der (von Theologen, nicht von Technikern beförderten) „Energiewende“ liefert dieser Link spannende Informationen zu grundsätzlichen Fragen zu Klima und Energie:

    http://www.eike-klima-energie.eu/

    Man erkennt, dass die „Energiewende“ ausnahmslos jedes ihrer propagierten Ziele verfehlt, kein CO2 einspart, keine Arbeitsplätze schafft, die Kernenergie nicht ersetzt, kein Exportschlager ist, etwas mehr als Jürgens eine Kugel Eis pro Monat kostet, mehr Natur zerstört als bewahrt und so weiter…
    Und man lernt, wer die Profiteure der „Energiewende“ und des Klimaalarmismus sind.

    Man braucht keine Windkraft im Laufenburger Wald. Man braucht sie – jedenfalls zur Grundversorgung – überhaupt nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.